Download Die Terminale Strombahn: Capillarbett und Mikrozirkulation by Leonhard Illig (auth.) PDF

By Leonhard Illig (auth.)

Show description

Read Online or Download Die Terminale Strombahn: Capillarbett und Mikrozirkulation PDF

Similar german_12 books

Lokalanästhesie in der Zahnheilkunde: Ein Manual

Durch die exzellenten, zum Teil farbigen Abbildungen werden die anatomischenBeziehungen anschaulich dargestellt, die Injektionstechnik pr{zise angegebenund die m|glichen Komplikationen sowie deren Behandlung besprochen.

Taschenbuch der Informatik: Band II Struktur und Programmierung von EDV-Systemen

Seit der letzten Auflage des von J(. Steinbuch herausgegebenen Taschenbuchs der Nachrichtenverarbeitung im Jahre 1967 warfare eine Überarbeitung dieses Werkes wiederum dringend notwendig geworden, um die dynamische Entwicklung dieses Gebietes in einem "Zeitschnitt" einzufangen. Autoren, Herausgeber und Verlage solcher Werke leiden wie diese selbst natürlich unter dem Zwang, ein in Bewegung befindliches Gebiet immer nur in gewissen Zeitabständen darstellen zu können, zumal bei der Drucklegung manche Beiträge schon wieder ergänzungsbedürftig sind, aus verlegerischen und organisa­ torischen Gründen jedoch die Festlegung eines rechtzeitigen Abgabetermines erforderlich ist, gerade bei einem derart umfangreichen Unternehmen mit dieser großen Anzahl von Einzelautoren.

Additional info for Die Terminale Strombahn: Capillarbett und Mikrozirkulation

Example text

Lgeblich am Gesamtquerschnitt del' Capillarwand beteiligt ist; Ep Cytoplasma-FiiBchen del' pel'icapilHtl'en Epithelzellen ohne glatte Muskelzellen bestehen. Die Capillarwand setzt sich also aus del' Endothelschicht, aus dem sog. "Grundhautchen" und aus den pericapillaren Zellen (= Rouget-Zellen = Adventitiazellen) zusammen (BENNINGHOFF 1930; ZWEIFACH 1934 u. 1937; ZWEIFACH U. KOSSMANN 1939; Capillaren 39 1945(46; WEBB U. NICOLL 1954; BARGMANN 1956 u . 1959, 1959 u. ) . Damit reicht der Capillarbegriff - histologisch gesehen - von der letzten glatten Muskelzelle der Arteriolen bis zu dem Anfang einer definierten Bindegewebshulle auf der venosen Seite NICOLL U.

Die Wandeigensehaften einer kleinen Arterie (vgl. Abb. l7b). Aueh NELEMANS u. -bridges zu den Arteriolen und ldeinen Arterien geharig erseheinen lassen. -bridges jederzeit aus einfachen Capillaren entstehen, nnd zwar bei Uberlastung bestimmter GefaBstrecken durch abnorm starke Stromung. -bridges an del' Froschhaut und am Mauseohr iiberwiegen, wahrend sie sieh an del' Niekhaut mit den eehten Capillaren die vVaage halten nnd sehlieBlich am Mesenterium sowie an del' Muskulatur yon Frosch und Maus ganz hinter den Capillaren zuriicktreten.

NAUTA; LUTZ, FULTON U. AKERS). Das Capillarendothel ist also tatsachlich bis zu einem gewissen Grade kontraktionsfahig, jedoch spielt diese Eigenschaft, die viele Bindegewebszellen besitzen (vgl. hierzu K. NIESSING 1938), unter natiirlichen Bedingungen keine nennenswerte Rolle. Eindeutige, spontane Endothelkontraktionen konnten von den genannten Untersuchern - und auch von uns selbst - niemals beobachtet werden, ebensowenig reversible bzw. reaktive "Schwellungszustande" des Endothelrohres. Dagegen sind von verschiedenen Untersuchern passive Weitenanderungen recht erheblichen AusmaBes beschrieben wordcn (unter anderem von OINCMA; SANDISON; ZWEIFACH u.

Download PDF sample

Rated 4.62 of 5 – based on 49 votes