Category: German 3

Download Integratives Medienmanagement : Konzepte, Instrumente und by Bernd Eggers, Prof. Dr. Claus Steinle PDF

By Bernd Eggers, Prof. Dr. Claus Steinle

Bernd Eggers entwickelt Gestaltungsempfehlungen für die Praxis. Speziell für Buch- und Zeitschriftenverlage präsentiert er mit der writer worth improvement Scorecard ein praxisbezogenes device, das Grundlage eines verlagsspezifischen Entwicklungs- und Implementierungsweges sein kann. Fallstudien über Bertelsmann, Gruner+Jahr, FAZ und die Schlütersche Verlagsgesellschaft geben tiefen Einblick in die Erfolgsfaktoren des Medienmanagements.

Show description

Download Die Geheimnisse der Spitzentrainer: Die besten Strategien by Gerd Kulhavy PDF

By Gerd Kulhavy

Die Besten sind gerade intestine genug, um von ihnen zu lernen. Getreu diesem Motto haben Gerd Kulhavy und Susanne Petz 15 Toptrainer interviewt und deren Erfolgsgeheimnisses auf den Punkt gebracht. Ob es darum geht, seine Stärken herauszustellen, sich von anderen abzugrenzen oder sich und seine Leistungen zur Marke zu machen – für jeden Fall bietet dieses Buch die Schlüssel zum Erfolg. Bekannte coach und Speaker wie Lothar Seiwert, Sabine Asgodom, Marco von Münchhausen, Thorsten Havener, Oliver Geisselhart, Hans-Uwe L. Köhler und andere zeigen, was once möglich ist und wie guy seine Ziele erreicht. Nicht nur angehende coach, sondern jeder, der seinen beruflichen Erfolg steigern und sein persönliches Profil schärfen möchte, findet hier Anregung, Tipps und Methoden, die ihn voranbringen. Die Autoren, selbst erfahrene Profis, haben die best possible perform zusammengetragen – und damit ein Standardwerk zur persönlichen Markenbildung geschaffen.

Show description

Download Luftverkehrsallianzen : ein gestaltungsorientierter by Frank Himpel, Ralf Lipp, Prof. Dr. Klaus Bellmann PDF

By Frank Himpel, Ralf Lipp, Prof. Dr. Klaus Bellmann

Geleitwort Globalisierung sowie Deregulierung und Privatisierung haben in den letzten zw- zig Jahren die Rahmen- und Wettbewerbsbedingungen des internationalen Luftv- kehrs in nicht antizipiertem AusmaB verandert. Infolge der wachsenden Vern- zung der Weltmarkte und des steigenden Wohlstands breiter Bevolkerungskreise ist das Passagieraufkommen im Luftverkehr erheblich starker als bei anderen V- kehrstragern gewachsen. Diese Entwicklung haben weder die Ereignisse des eleven. September 2001 und der Irak-Krieg noch die SARS- und H5N1-Viren auf Dauer aufhalten konnen. Die vorliegenden Prognosen unterstellen auch fiiir die Zukunft ein weiteres Wachstum von durchschnittlich five % professional Jahr. Aufgrund der Liberalisierung haben die nationalen Luftverkehrsgesellschaften iiberwiegend ihre Monopolstellung verloren. Bei einem weitgehend freien Markt stehen sowohl die etablieren Fluggesellschaften als auch die Newcomer trotz st- gender Nachfrage weltweit unter massivem Wettbewerbsdruck. Linienfluggese- schaften und Low Fare-Carrier sind deshalb ebenso wie constitution- und Regionalfl- gesellschaften gezwungen, ihre Geschaftsmodelle laufend zu iiberdenken und sich verandernden Bedingungen anzupassen. Im internationalen Linienverkehr haben sich in den letzten Jahren Strategische - lianzen als besondere Instrumente der Anpassung an ein verandertes Umfeld et- liert. Ziele der Kooperationen sind die Steigerung der infrastrukmreUen Effektivitat dutch Vernetzung der Flugstrecken und -plane sowie die Verbesserung der Ef- zienz der Wertschopfungsprozesse durch Feinabstimmung der komplementaren Leismngspartiale.

Show description

Download Grobe Kreuzer Kaiserin Augusta bis Blucher by Gerhard Koop, Klaus-Peter Schmolcke PDF

By Gerhard Koop, Klaus-Peter Schmolcke

SMS Blücher (His Majestys send Blücher) used to be the final armored cruiser to be equipped by means of the German Imperial military (Kaiserliche Marine). She used to be designed to check what German intelligence incorrectly believed to be the requirements of the British Invincible type battlecruisers. Blücher used to be higher than previous armored cruisers and carried extra heavy weapons, yet used to be not able to compare the scale and armament of the battlecruisers which changed armored cruisers within the British and German navies. The send used to be named for the Prussian box Marshal Gebhard von Blücher, the victor of the conflict of Waterloo in 1815.

Show description