Download BGB Allgemeiner Teil by Burkhard Boemke, Bernhard Ulrici (auth.) PDF

By Burkhard Boemke, Bernhard Ulrici (auth.)

Das Lehrbuch behandelt den Allgemeinen Teil des Bürgerlichen Rechts, der die Grundlage für praktisch alle anderen Bereiche des Zivilrechts bildet. Insbesondere die Rechtsgeschäftslehre muss auch im Schuld-, Sachen-, Familien- und Erbrecht beherrscht werden. Sie ist dementsprechend unverzichtbarer Bestandteil jeder juristischen Ausbildung. Wer hier auf Lücke setzt, wird auch in anderen Gebieten des Bürgerlichen Rechts verloren sein. Erfahrungsgemäß ist der Allgemeine Teil des BGB Gegenstand der Anfangssemester des juristischen Studiums. Der für Studenten noch ungewohnte Umgang mit Gesetzestexten und ihren Formulierungen sowie die Unsicherheiten im Gutachtenaufbau treffen hier auf einen hohen Abstraktionsgrad der einschlägigen Normen. Dem Studenten hier eine verständliche Anleitung zu bieten, ist Anliegen des Lehrbuchs. Dieses ist an den Bedürfnissen des Anfängers ebenso wie an denen des Examenskandidaten ausgerichtet und hilft durch die beigefügten Lernmittel (Mind-maps), den richtigen Grundstein zu legen

Show description

Read Online or Download BGB Allgemeiner Teil PDF

Similar german books

Standardoperationen in der Gefäßchirurgie

Die chirurgische Therapie von Erkrankungen des arteriellen und venösen Gefäßsystems einschließlich der thorakalen und abdominalen Therapie von Aneurysmen ist der Schwerpunkt dieses Buches. Autor Johannes Frömke vom St. Johannes-Hospital in Dortmund verfügt über einen umfangreichen Erfahrungsschatz.

Er beschreibt die häufigsten Operationen, gibt dazu viele Tipps und nennt information zum praktischen Vorgehen. Zahlreiche Abbildungen veranschaulichen die beschriebenen Methoden. Grundlagen der Gefäßdiagnostik und Wissenswertes zur medikamentösen Therapie runden das Werk ab. Das Buch profitiert von der großen Erfahrung des Autors in Gefäßsprechstunde und Ultraschalldiagnostik sowie seiner langjährigen operativen Tätigkeit.

Zielgruppe sind junge Assistenzärzte und das medizinische own im Operationsbereich, aber auch Schwestern und Pfleger auf den Stationen, deren häufige Fragen zu Grundbegriffen und speziellen Techniken in der Gefäßmedizin beantwortet werden.

Elektronische Partizipation: Digitale Moglichkeiten – Erklarungsfaktoren – Instrumente

Welche Faktoren beeinflussen die Quantität und Qualität von elektronischen Bürgerbeteiligungsmöglichkeiten? Die examine von Frank Kuhn konzentriert sich auf digitale Angebote im Rahmen kommunaler web pages in Baden-Württemberg. Neben den Einstellungen der Entscheidungsträger in den Gemeinden untersucht er mögliche weitere Einflussfaktoren auf das digitale Angebot wie zum Beispiel Strategie oder Kommunengröße.

Gute Schulen in schlechter Gesellschaft

Schulische Arbeit in ‚Brennpunkten’, in Stadtteilen mit ‚besonderen Belastungen’ oder ‚Entwicklungsbedarf’ stellt eine Herausforderung für die pädagogisch-praktische, die politische und die pädagogisch-wissenschaftliche Perspektive dar. Von besonderem Interesse sind Schulen, die Problembelastungen als konkrete Aufgaben ihrer pädagogischen Arbeit definieren: Schulen, die sowohl eine gute Schulatmosphäre schaffen als auch Schulerfolg für ihre Schüler und Schülerinnen ermöglichen.

Additional info for BGB Allgemeiner Teil

Sample text

11 Hilfestellung zum Verständnis eines gesetzesspezifischen Sprachgebrauchs liefert der Gesetzgeber dadurch, dass er bestimmte Begrifflichkeiten selbst definiert, sog. Legaldefinitionen. Wichtige Beispiele hierfür sind: – Sache: Nach § 90 BGB sind Sachen im Sinne des Gesetzes nur körperliche Gegenstände. – Unverzüglich: Nach § 121 Abs. 1 S. 1 BGB setzt unverzügliches Handeln ein Tätigwerden ohne schuldhaftes Zögern voraus. – Anspruch: Nach § 194 Abs. 1 BGB ist ein Anspruch das Recht, von einem anderen ein Tun oder Unterlassen zu verlangen.

XXXVI Literaturverzeichnis Palandt, Bürgerliches Gesetzbuch, 68. Auflage, 2009 Pawlowski, Allgemeiner Teil des BGB, Grundlehren des bürgerlichen Rechts, 7. Auflage, 2003 Rüthers/Stadler, Allgemeiner Teil des BGB, 15. Auflage, 2007 Soergel, Bürgerliches Gesetzbuch, 13. Auflage, 1999 ff. Staudinger, Kommentar zum Bürgerlichen Gesetzbuch, 13. 2009 Ulmer/Brandner/Hensen, AGB-Recht: Kommentar zu den §§ 305 – 310 BGB und zum UKlaG, 10. Auflage, 2006 § 1 Recht, Sitte, Sittlichkeit A. Bedeutung von Recht, Sitte und Sittlichkeit Das menschliche Zusammenleben ist durch eine Vielzahl tatsächlicher und potentieller Konflikte geprägt.

06. schickt Arndt um 16:00 Uhr seine Kündigung per Telefax an Gazelle. Das Telefax wird vom dortigen Faxgerät empfangen. Auf Grund eines Papierstaus wird das Fax jedoch nicht ausgedruckt. Da sich der Papierstau nur nach Ausschalten des Telefaxgeräts beheben ließ, wird das eingegangene Fax nie ausgedruckt, weil die Daten beim Ausschalten gelöscht wurden. Hat Arndt seine Mitgliedschaft zum Jahresende beendet? 06. „zugegangen“ ist (vgl. § 130 Abs. 1 BGB). Das Zugangserfordernis des § 130 Abs. 1 BGB soll einen gerechten Ausgleich zwischen der Freiheit des Erklärenden und dem Schutz des Erklärungsempfängers herstellen, der von den Rechtsfolgen der Erklärung betroffen wird.

Download PDF sample

Rated 4.83 of 5 – based on 10 votes