Download Autonomie und Familie: Behandlungsentscheidungen bei by Daniel Brauer PDF

By Daniel Brauer

Beiträge zur Patientenautonomie gibt es viele. was once bisher aber kaum Beachtung gefunden hat, ist das Verhältnis zwischen Patientenautonomie und der Familie als personellem Nahraum. Das vorliegende Buch schließt diese Lücke, indem es die Bedeutung von Familienangehörigen bei medizinischen Entscheidungssituationen geschäfts- und einwilligungsunfähiger Patienten untersucht. Der Autor bereitet die Thematik systematisch auf, indem er, ausgehend von einer Darstellung eines Autonomiekonzepts und den Grundlagen der medizinischen Behandlung, der Kernfrage nachgeht, wie die Familie in den Entscheidungsfindungsprozess einbezogen wird und warum. Aufbauend auf diesen Erkenntnissen untersucht der Autor, ob aus der Einbeziehung der Familie eine Gefährdung für die Autonomie des Einzelnen folgt. Abschließend wendet sich der Autor der Beteiligung von Familienmitgliedern in den Rechtsordnungen der united states und den sich aus einem Rechtsvergleich ergebenden Handlungsimpulsen für das deutsche Recht zu.​

Show description

Read Online or Download Autonomie und Familie: Behandlungsentscheidungen bei geschäfts- und einwilligungsunfähigen Volljährigen PDF

Similar health & medical law books

Law and human genetics: regulating a revolution

This factor addresses conceptual, moral, political and functional concerns confronting the legislations within the face of the genetic revolution.

Contemporary issues in healthcare law and ethics

Modern matters in Healthcare legislations and Ethics, Fourth variation, examines crucial felony and moral concerns in healthcare and provides crucial info to help you discover ways to determine and take on capability criminal difficulties. This completely revised variation contains new details and vast updates on themes similar to: The cheap Care Act (ACA the USA very best court docket s judgements on physician-assisted suicide, the legal responsibility of wellbeing and fitness plans, and late-term abortion criminal and moral concerns relating to the ACA birth control mandate The high-profile Terri Schiavo case concerning termination of existence help The HIPAA privateness Rule and its influence on digital wellbeing and fitness files clinical malpractice reform and the reporting of clinical mistakes New to this variation are end-of-chapter actions and dialogue inquiries to facilitate lecture room discussions.

After we die : the life and times of the human cadaver

What is going to develop into of our earthly continues to be? What occurs to bodies in the course of and after a number of the kinds of cadaver disposal to be had? Who controls the destiny of human is still? What felony and ethical constraints observe? criminal student Norman Cantor offers a image, informative, and wonderful exploration of those questions.

Additional resources for Autonomie und Familie: Behandlungsentscheidungen bei geschäfts- und einwilligungsunfähigen Volljährigen

Example text

95; Wagenitz FamRZ 2005, 670; Dodegge/Fritsche NJ 2001, 176; Taupitz, Gutachten, A 24; Ankermann MedR 1999, 389.  18; Richardi/Fischinger, in: Staudinger2011, Vorb. zu §§ 611 ff.  94.  78; ders.  7. 35 Taupitz, Gutachten, A 24.  70; Kreße MedR 2007, 395. 36 Neu eingeführt durch das Dritte Gesetz zur Änderung des Betreuungsrechts (3. BtÄndG) v. 2009, BGBl.  2286.  130; Borasio/Putz/ Eisenmenger DÄBl.  78; Sahm Ethik Med 2004, 138; Saliger MedR 2004, 242.  48. 39 Vgl.  19; Borasio/Putz/Eisenmenger DÄBl.

3; Lipp FamRZ 2003, 726. 14 Hierbei ist auf das durchschnittliche Preis- und Leistungsniveau abzustellen. Vgl.  3.  97. 17 Der inhaltlichen Beurteilung der Handlung als „unvernünftig“ oder „nicht nachvollziehbar“ darf dabei kein Gewicht eingeräumt werden. Dies wäre mit der Anerkennung als selbstbestimmter Entscheidungsträger unvereinbar.  h. 18 2. Abschlussfreiheit Zum Abschluss des Behandlungsvertrags sind grundsätzlich weder der Patient19 noch der Arzt20 verpflichtet. 22 Über die Fälle der Notfallbehandlung hinaus ist es dem Arzt zudem nicht gestattet, bei der Ablehnung von Patienten willkürlich zu verfahren.

210; J.  57 ff. ).  13 ff.  18. Kapitel 5 Behandlung am Lebensende und „Sterbehilfe“ I. Allgemeines Entscheidungen am Lebensende werden häufig in einer Situation getroffen, in welcher der Patient geschäfts- und einwilligungsunfähig ist. Daher sind diese Behandlungssituationen besonders in den Blick zu nehmen. 2 Auf dieser Basis ist es möglich, die unterschiedlichen Konstellationen der „Sterbehilfe“ richtig zu erfassen und zu verorten. II. Tötung auf Verlangen („aktive Sterbehilfe“) Unter der Tötung auf Verlangen, auch als „aktive Sterbehilfe“ bezeichnet, ist die Herbeiführung des Todes durch ein Handeln aufgrund eines tatsächlichen oder mutmaßlichen Wunsches einer Person zu verstehen.

Download PDF sample

Rated 4.77 of 5 – based on 48 votes