Download Ansätze kunsttherapeutischer Forschung by Peter Petersen (auth.), Prof. Dr. med. Peter Petersen (eds.) PDF

By Peter Petersen (auth.), Prof. Dr. med. Peter Petersen (eds.)

Show description

Read Online or Download Ansätze kunsttherapeutischer Forschung PDF

Similar german_12 books

Lokalanästhesie in der Zahnheilkunde: Ein Manual

Durch die exzellenten, zum Teil farbigen Abbildungen werden die anatomischenBeziehungen anschaulich dargestellt, die Injektionstechnik pr{zise angegebenund die m|glichen Komplikationen sowie deren Behandlung besprochen.

Taschenbuch der Informatik: Band II Struktur und Programmierung von EDV-Systemen

Seit der letzten Auflage des von J(. Steinbuch herausgegebenen Taschenbuchs der Nachrichtenverarbeitung im Jahre 1967 struggle eine Überarbeitung dieses Werkes wiederum dringend notwendig geworden, um die dynamische Entwicklung dieses Gebietes in einem "Zeitschnitt" einzufangen. Autoren, Herausgeber und Verlage solcher Werke leiden wie diese selbst natürlich unter dem Zwang, ein in Bewegung befindliches Gebiet immer nur in gewissen Zeitabständen darstellen zu können, zumal bei der Drucklegung manche Beiträge schon wieder ergänzungsbedürftig sind, aus verlegerischen und organisa­ torischen Gründen jedoch die Festlegung eines rechtzeitigen Abgabetermines erforderlich ist, gerade bei einem derart umfangreichen Unternehmen mit dieser großen Anzahl von Einzelautoren.

Extra info for Ansätze kunsttherapeutischer Forschung

Example text

Interesse am Experiment erh6hte die Trefferzahl, Langeweile senkte sie. Die Frage ist: Wie kann ein raumlich oder gar zeitlich entlegenes Ereignis die Entstehung eines psychischen Bildes anregen, wenn dabei kein energetischer UbermittlungsprozeB m6glich ist? Die Intuition setzt die Tatsachlichkeit der Synchronizitat voraus. Albertus Magnus sagt im 6. Buch der Naturalia des Avicenna (zit. nach C. G. Jung, Gesammelte Werke, Bd. 8, S. 507): " ... daB der SeeIe eine gewisse Kraft innewohne, die Dinge zu verandern und sie sich untertan zu machen, wie z.

In diesen kann sich also neben dem durch die Befindlichkeit des Patienten bedingten Ausdruck auch ein Stiick weit seine eigene innere Einstellung spiegeln. Ich habe oft erlebt, daB das innere Bild, das der Therapeut yom moglichen EntwicklungsprozeB des Patienten hat, sich in des sen Bildern niederschlagt. Wenn der Therapeut ein inneres Bild einer Losung oder einer Integration der Konflikte des Patienten hat, beginnt dieses oft, sich in den Bildern des Patienten zu verwirklichen. Der Therapeut kann diesen ProzeB unterstiitzen, indem er dem Patienten die Losungsvorschlage bildlich anbietet, z.

H. die unbewuBten Inhalte, Imaginationen, Phantasien unterliegen einem in der Regel ebenfalls unbewuBten StrukturierungsprozeB durch das Ich. Beide Anteile, die unbewuBten Inhalte wie die Prozesse der Ich-Organisation, schlagen sich in der Gestaltung nieder und werden somit dem Betrachter zuganglich. Letztere weisen sich durch formale Elemente (graphologische Merkmale wie Raumaufteilung, Farbgebung) sowie durch Prozesse der Verschiebung und Verdichtung aus. Die entsprechenden Prozesse laufen parallel auch beim Betrachter, in unserem Fall beim Therapeuten, abo Sein UnbewuBtes nimmt die unbewuBte Bildbotschaft auf, und sein Ich strukturiert das Wahrgenommene, entsprechend seiner eigenen Ich-Organisation.

Download PDF sample

Rated 4.53 of 5 – based on 4 votes