Download Anleitung zum Mischen von Branntweinen nach Maaß und by Dr. F. Plato (auth.) PDF

By Dr. F. Plato (auth.)

Inhaltsverzeichnik.- Vom Mischen im Allgemeinen.- I. Das Mischen nach Maass mit dem Volumenalkoholometer.- I,1. Das Mischen von reinem Alkohol mit Wasser.- Gegeben Litermenge und wahre Stärke des herzustellenden Brauntweins, Beispiel 1.- Gegeben Litermenge des reinen Alkohols und wahre Stärke des Branutweins, Beispiel 2.- Gegeben Lütermenge des reinen Alkohols und Litermenge des Wassers, Beispiel 3.- I,2. Das Mischen von Branntwein mit Wasser.- Gegeben Litermenge und wahre Stärke des Branntweins und wahre Stärke der Mischung, Beispiel 4.- Gegeben Litermenge und wahre Stärke der Mischung und wahre Stärke des Brannweins, Beispiel 5.- Gegeben Litermenge und wahre Stärke des Branntweins und Litermenge des Wassers, Beispiel 6.- I,3. Das Mischeen von zwei Branntweinen mit einander.- Gegeben Litermenge des stärksten Branntweins, die wahre Stärke der beiden Branntweine und der Mischuuq, Beispiel 7.- Gegeben Menge des Stärksten Brauntweins, wahre Stärke der beiden Brauntweine und der Mischung, Beispiel 8.- Gegeben die Menge des schwächsten Brauntweins und die drei Prozentstärken, Beispiel 9.- Gegeben Litermenge und die Prozentgehalte der beiden Branntweine, Beispiel 10.- I,4. Das Mischen bei verschiedenen Temperaturen.- Beispiel 11.- II. Das Mischen nach Gewicht mit dem Gewichtsalkoholometer.- II,1. Das Mischen von reinem Alkohol mit Wasser.- Gegeben Gewichtsmenge und wahre Stärke des herzustellenden Branntweins, Beispiel 12.- Gegeben Gewichtsmenge des reinen Alkohols und wahre Stärke des herzustellenden Branntweins, Beispiel 13.- Gegeben Gewichtsmenge des reinen Alkohols und Gewichtsmenge des Wassers, Beispiel 14.- II,2. Das Mischen von Brauntwein mit Wasser.- Gegeben Gewichtsmenge und wahre Stärke des Branntweins und wahre Stärke der Mischung, Beispiel 15.- Gegeben Gewichtsmenge und wahre Stärke der Mischung und wahre Stärke des Branntweins, Beispiel 16.- Gegeben Gewichtsmenge und wahre Stärke des Branntweins und Gewichtsmenge des Wessers, Beispiel 17.- II,3. Das Mischen von Branntweinen miteinander.- Gegeben Gewischtsmenge und Prozentgehalt der Mischung und wahre Stärkeu der beiden Branntweinen, Beispiel 18.- Gegeben Gewichtsmenge und wahre Stärke des stärksten Branntweins und wahre Stärke des schwachen Branntweins und der Mischung, Beispiel 19.- Gegeben Gewichtsmenge des schwächsten Branntweins und die wahren Stärken aller drei Branntweine, Beispiel 20.- Gegeben Gewichtsmenge und mahre Stärken der beiden Branntweine, Beispiel 21.- III. Das Mischen nach Maatz mit dem Gewichtsalkoholometer.- Beispiel 22.- Beispiel 23.- IV. das Mischen nach Gewicht mit dem Volnmenakoholometer.- Beispiel 24.- Beispiel 25.- Vom Interpoliren.- Beispiel 26.- Beispiel 27.- Tafel 1 znr Ermittlung der Litermenge Wasser und reinen Alkohol, welche in a hundred 1 Branntwein enthalten sind.- Tafel 2 Ermittlung des Prozentgehalts eines Branntweins auf dem Zusammenziehungsaktor.- Tafel three zur Ermittlung der Litermenge Branntwein, welche dirch Zusatz von Wasser aus a hundred 1 eines höherprozentigen Branntweins entstanden sind.- Tafel four zur Ermittlung der Litermenge Wasser, melche guy zu a hundred 1 eines hochrozentigen Branntweins zusetzen muss, um ihn auf einen schwächeren Branntwein zu verdünnen.- Tafel five zur Ermittlung der Litermenge Branntwein, melche bei verschiedenen Vrozentstären dem Gewicht von 1 kg entsprocht.- Tafel 6 zur Ermittlung des Gewichts von 1 1 Branntwein für verschiedene wahre Stärken nach Gewichtsprozenten.

Show description

Read or Download Anleitung zum Mischen von Branntweinen nach Maaß und Gewicht: Mit dem Volumen- und dem Gewichts-Alkoholometer. Zum praktischen Gebrauch für Branntwein-Brenner und Händler, Destillateure, Gastwirthe, Gewerbetreibende und Aichungsbehörden PDF

Best german_12 books

Lokalanästhesie in der Zahnheilkunde: Ein Manual

Durch die exzellenten, zum Teil farbigen Abbildungen werden die anatomischenBeziehungen anschaulich dargestellt, die Injektionstechnik pr{zise angegebenund die m|glichen Komplikationen sowie deren Behandlung besprochen.

Taschenbuch der Informatik: Band II Struktur und Programmierung von EDV-Systemen

Seit der letzten Auflage des von J(. Steinbuch herausgegebenen Taschenbuchs der Nachrichtenverarbeitung im Jahre 1967 warfare eine Überarbeitung dieses Werkes wiederum dringend notwendig geworden, um die dynamische Entwicklung dieses Gebietes in einem "Zeitschnitt" einzufangen. Autoren, Herausgeber und Verlage solcher Werke leiden wie diese selbst natürlich unter dem Zwang, ein in Bewegung befindliches Gebiet immer nur in gewissen Zeitabständen darstellen zu können, zumal bei der Drucklegung manche Beiträge schon wieder ergänzungsbedürftig sind, aus verlegerischen und organisa­ torischen Gründen jedoch die Festlegung eines rechtzeitigen Abgabetermines erforderlich ist, gerade bei einem derart umfangreichen Unternehmen mit dieser großen Anzahl von Einzelautoren.

Additional info for Anleitung zum Mischen von Branntweinen nach Maaß und Gewicht: Mit dem Volumen- und dem Gewichts-Alkoholometer. Zum praktischen Gebrauch für Branntwein-Brenner und Händler, Destillateure, Gastwirthe, Gewerbetreibende und Aichungsbehörden

Sample text

Often ,)0 pto3cntigenSpiritu£5, er 10m unter :Eerl11enbung bel' nl1n3cn 20 1 3tn·it einen 50 protlentigcn ~ranntl11ein l)erftelicn. utHel)ung dl)LlHcl! o~ A. ~J(Lln I)Llt 8. 1iel. BI =20 VI WI IDO bie II' =\)0 = 11)") v 2 =30 = 72,72 w2 v m =50 63,75. Wm = nll8 ber lnfel 1 elltltOlltlltell 1l10rben fiub. VI Wm WI Vm = 4837,5 = 597,5 4240,0 Vm W2 Wm (£D iit bll1lll = 3636,0 v 2 = 1612,5 2023,5. _ 4240,0 0) ~ 1 ( B2 ~ 20')0 r . ) l\[ 41,81. 30 . , = 20. -- \10-- +1)0--= 61,146. 'illill lllall Lllio 20 I eillc~ 90 pf03cntigclI Sprit£) burel) 3ugiefjcu t)on 30 pr03entigen 0piritu£\ aUf 50 prllr\entigen llerbiinnen, 10 mufj man llOn lliefl'm 41,91 1 3ugiejien uub erl)iilt Lll;3bmtlt 61,14(-) I 9)Uid)ung.

1ein l)erfteUen l11iU, um 95 - 42 = 53 'l3r03ent. (5r03ent, alio 10067J>3 kg. 1iU unb bcnutt ba3u 95 pro~ 3entigen llnb 28 ~1to3entigell mrOlttttll1ein, i 0 mUf3 mon llon letter em 100;5~ kg nef)111en. 100. ljeriteUung tl011 573 kg, :J73IlHlI - . 1 10 ute, 4V - . 100 x 53 x 573 53 x 573 =67 - 67 100 >< 011 0 = 453,3 kg. ;> nid)t on 30 lJroilentigen SBronntiuein genommen luirb, tlmfl 951Jro~entiget fein, oIfo nimmt ttton uon bieiem 573 - 453,3 = 119,7 kg. S1Jtit owSging. ~iit 573 kg' brolld)t mOll bonn 14 ~7 573 = 119,7 kg, Itlie obcn.

Lll eiufadJfteu ift ltJieberulll bil' 2oiung, ltJenn reiner ~llfot)ot mit "lionet gemifd)t luerben foU, gClll1ll luie l1ucl) bei ben 1l30Iumenproilellten. ~lJlon 1111tetfd)eibet \tlieber bteii\'lHfe: ]. ClJegeben bie (\)l'ltJid)i6mcuge Hnb bie 111(1)t£ Storfe be-:. \BrollutllleiJt 11011 tlerll1llnter Storfe foU burd) ~lmfd)eu 110n l'eine111 ~ml1f)o( 1111h Illlofier l)l'tgefteUt ItJcrben, 42 - loiebiel ,IlHogrannnc muiien l10n jeber biefer beiben i)'fiiifigreiten ~e~ nommen loerben '? 2. 3 ciner beitimmten ~lHogramm3aljl reinen ~{foljog foU burd) 3ugieten bon >maHer ein ~ranntIDein bon berfangter 0tiirfe fjergeiteUt IDerben, IDiebiel stifogramm>maffer mnt man nefjmcn unb \lliebiel stHogramm ~ranntIDeiu crljiiH man ~ 3.

Download PDF sample

Rated 4.91 of 5 – based on 5 votes